Drucken
Seite empfehlen
Sitemap
Impressum
Home
Sie befinden sich hier:  JAW > Projektarchiv > EULA-IdA > Projekt > Konzept > Ziele

Ziele

Die von IdA betreuten und sozialpädagogisch angeleiteten Praktika im Ausland sind exemplarische Lernfelder, die für junge Menschen arbeitstechnisch relevant und für ihren Alltag bedeutungsvoll sind. Während dieser Zeit werden auch soziale Kompetenzen - wie zum Beispiel Anpassungsfähigkeit, Toleranz und Selbstständigkeit - erworben und geschult.

Eines der Hauptziele ist es aber, die Teilnehmenden auf ihrem Weg ins Arbeitsleben zu begleiten und zu unterstützen. Dabei hilft es, diese besondere, weitreichende europäische Dimension als Lebens- und Arbeitswelt zu entdecken und als Bereicherung zu erfahren. Es werden u.a. Lernerfahrungen ermöglicht, die in dieser Fülle und Qualität im deutschen Arbeits- oder Ausbildungskontext nicht möglich wären.

Ziele des IdA-Projektes für die jungen Erwachsenen sind:

  • Steigerung der Flexibilität und Mobilität
  • Interkultureller Austausch
  • Erhöhung der Toleranz gegenüber Fremden und der Abbau von Ängsten vor neuen Menschen und Situationen
  • Vermittlung von praktischen Handlungskompetenzen im jeweiligen Berufsfeld
  • Erleben von positiven Arbeits- und Teamerfahrungen und das Empfinden der Gruppe als Ort von Gemeinschaft
  • Kennenlernen von zielorientiertem Planen und Arbeiten
  • Erleben von Ursache und Wirkung  eigenen Handelns und die Erfahrung, dass es sich lohnt, Tätigkeiten  zu Ende zu bringen und Verantwortung zu übernehmen
  • Stärkung des Selbstbewusstseins und die Förderung eines positiven Selbstbilds
  • Steigerung der allgemeinen und sozialen Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • klare persönliche und soziale Grenzen akzeptieren zu lernen
  • konstruktiver Umgang mit Konflikten, sich in der Gruppe zu erleben und sich integrieren zu lernen

Wissenschaftliche Evaluation

Evaluation bedeutet immer wissenschaftliche Theorien und praktische Arbeit zusammenzuführen und daran die Lern- und Arbeitsergebnisse zu überprüfen und zu messen. Durch die Evaluation wird der stetige Fortschritt und die nötigen Veränderungen des IdA- Projektes in Schleswig-Holstein im Auge behalten. Gerade bei einem umfangreichen und flächendeckenden Projekt ist es besonders wichtig, sich auf schnelle Veränderungen individuell einzustellen und sie zu lenken.

  • Die Selbstevaluation der Fachkräfte und der Teilnehmenden findet nach jedem Auslandsaufenthalt statt
  • es werden Statistiken angefertigt und beurteilt
  • mehrere Berichte der Teilnehmenden werden in Filmen und in schriftlicher Form ausgewertet und veröffentlicht

 



Integration durch Austausch

 
 
 


zur IdA-euMapzu den EU-Games
© 2017 Jugendaufbauwerk Koppelsberg | Impressum | Kontakt
Zum Seitenanfang
▼  Schnellleiste